bitte auf die Bilder klicken

Vom OGG an den Rand des Weltalls

Samstag, 15. Juni 2019

Der Countdown läuft: Am 4. Juli 2019 soll im Rahmen des Schulfest-Tages vom OGG aus ein Heliumballon mit verschiedenen Messgeräten in die Stratosphäre fliegen.
Einige Schüler der Klasse 8b und Herr Haubeiß bereiten den Start schon seit Wochen vor. Alle Genehmigungen sind eingeholt, das Helium ist gekauft, die Kameras und die Messeinrichtungen sind startklar.
Nun muss am Starttag nur noch das Wetter mitspielen: lockere Wolken, klare Sicht, etwas Wind wären optimal. Die Sonde startet bereits 10 Uhr. Nach einem etwa dreistündigen Flug wird sie irgendwo in Deutschland landen und wir müssen sie dort bergen. Die Flugbahn geht, wenn alles funktioniert bis in 37 km Höhe. Dann platzt der Ballon und der Wind und ein Fallschirm tragen die Sonde wieder zur Erde.
Zwei Kameras filmen und fotografieren den Flug, die Messgeräte zeichnen u.a. Luftdruck, Temperatur, Flughöhe, Fuggeschwindigkeit, Steig- oder Sinkgeschwindigkeit auf. Besonders schwierig ist die Messung der GPS-Daten in so großer Höhe - die meisten Sensoren sind nicht für so große Flughöhen gebaut. Aber die Firma "Stratoflights" bietet einen geeigneten Sensor an. Weiterhin befindet sich unser Schulmaskottchen - die Eule - mit an Bord der Sonde, sowie ein kleiner Astro-Alex, der auf die etwas ängstliche Eule aufpassen wird. Das nicht ganz preiswerte Unternehmen wird großzügig durch unseren Förderverein unterstützt. Vielen Dank dafür! Um die Suche nach der gelandeten Sonde zu erleichtern, nutzen wir zwei Möglichkeiten:
1. Die Flugbahn lässt sich relativ genau vorausberechnen (siehe Foto einer Vorausberechnung unten), so dass wir während des Fluges bereits der Sonde hinterher fahren werden.



2. Nach der Landung senden drei unabhängige Sensoren die geografischen Koordinaten des Landeortes, so dass man den Ort sehr präzise ansteuern kann. Hoffen wir nun, dass der Landeort nicht allzuweit entfernt liegt, möglichst nicht in einem See oder dichten Wald liegt und möglichst auch nicht auf einer Wiese mit wilden Büffeln... Während wir die Sonde suchen, sind wir in ständigem Kontakt mit dem OGG, so dass ihr während des Schulfestes immer auf dem Laufenden gehalten werdet. Außerdem werden ein paar Bilder vom Start schon ab Mittag auf einer Leinwand am OGG flimmern.


Bilder eines Ballonflugs an der Regelschule Kölleda. Landeort in der Nähe von Bischofferode

ZURÜCK