bitte auf die Bilder klicken

Mal ein richtiger Wandertag

Dienstag, 18. Juni 2019

Die erosive Kraft des Wassers konnten die Schüler der 8b und 9b am 18.06.2019 bei einer Wanderung durch die Drachenschlucht hautnah erleben. Ist schon faszinierend, wie hartes Gestein (Rotliegendes) über Jahrmillionen erodiert wird und sich so eine eindrucksvolle Klamm bildet. An den mächtigsten Stellen ragen bis zu 10 Meter hohe Wände empor und die engste Stelle misst knappe 68 cm. Der Name "Drachenschlucht" wurde 1832 nach dem Eisenacher Stadtpatron heiliger Georg den Drachentöter vergeben.

So viel zur Theorie. In der Praxis hieß es heute Drachenschlucht rauf, an der Hohen Sonne ausgiebige Pause einlegen und Landgrafenschlucht wieder runter wandern. Alle drei Abschnitte hatten ihren Reiz. Die Drachenschlucht ist eine in Thüringen einmalige Klamm und geht stetig bergan, die Hohe Sonne hatte leckere Bratwürste, Pommes und Eis und die Landgrafenschlucht hatte einige anspruchsvolle Wege am steilen Abhang entlang zu bieten. Abkühlung war durch stets vorhandenes Bachwasser gegeben, wobei die durch Sturm umliegenden Bäume mehr Reize boten.

Alles in allem haben wir einen klassischen Wandertag erlebt, mit viel Bewegung und 100 % frischer Luft in unser nahen Umgebung und festgestellt: das könnte man öfter tun :-)

Gez. Frau Schulze



ZURÜCK