bitte auf die Bilder klicken

Sömmerda: sportliche Lehrer auch außerhalb der Schule

Freitag, 04. Januar 2019

Uwe Bindel, Andreas Kellner und Ralf Feuerstacke für ihre Verdienste um den Schulsport geehrt Sömmerda. Wie es in diesem Jahr mit Schulsportveranstaltungen wie Kreisschulcross oder dem Bundeswettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" weitergeht, gleicht einem Blick in die Glaskugel. Bei der kürzlichen Ehrung der besten Schulsportler durch Landkreis und Sparkasse konnte auch Schulsportkoordinator Carsten Seeber nur orakeln. über das normale Maß hinaus engagiert

Ob es angesichts der dünnen Personaldecke an den Schulen des Landkreises möglich sein wird, den Mannschafts-Schulsport wie bislang durchzuführen, bezweifelte er. Den engagierten Einsatz der Sportlehrer über ihre normalen Aufgaben hinaus anerkannte nicht nur der Koordinator, der ebenfalls als Sportlehrer und Mannschaftsbetreuer tätig ist. Drei seiner Kollegen, die sich im besonderen Maße um den Sport im Landkreis Sömmerda verdient gemacht haben, erhielten eine Ehrung durch Landrat Harald Henning (CDU) und die Sparkassenstiftung.

In der Laudatio für Ralf Feuerstacke heißt es unter anderem, dass der freundliche und immer hilfsbereite Kollege am Prof. Hofmann-Gymnasium Kölleda den größten Anteil daran hatte, dass die Einrichtung als bewegungsfreundliche Schule ausgezeichnet wurde. Feuerstacke engagiere sich in hohem Maße für den Schulsport, organisiere eigene Sportwettkämpfe wie Crosslauf, Spendenlauf oder Leichtathletik. Er ist auch Initiator der Futsalturniere im Landkreis. "Ein toller Lehrer, toller Kollege. Bitte noch lange nicht in Rente gehen", fügte Carsten Seeber mit einem Augenzwinkern an.

Andreas Kellner, Sportlehrer am Albert-Schweitzer-Gymnasium Sömmerda, gehört ebenfalls zu den Geehrten. Seit vielen Jahren engagiert er sich unter anderem für das Basketballteam an der Schule, war Mitorganisator und Schiedsrichter des Streetballturniers "My way - fair play". Bei der Neugestaltung der Außenanlagen der Schule setzte sich Kellner für eine Tischtennisplatte, Streetball- und Laufanlage ein.

Der dritte im Bunde der Geehrten, Uwe Bindel, ist als Sportlehrer am Oskar-Gründler-Gym nasium in Gebesee tätig. Die Volleyball-Kreisausscheide, die in der Zwei-Felder-Halle stattfinden, seien stets hervorragend organisiert. Selbst an die Beköstigung sei gedacht. "Legendär ist der Einkaufskorb, der zuletzt mit grandioser Pfirsichmarmelade gefüllt war", schwärmte Seeber. Bindel sei immer hilfsbereit und verlässlich. Zudem müsse sein außerschulisches Engagement im Volleyballverein hervorgehoben werden. Ina Renke / 04.01.19 / Thüringer Allgemeine

Die Sportlehrer Uwe Bindel, Andreas Kellner und Ralf Feuerstacke (von links) wurden für ihre Verdienste um den Schulsport geehrt. Foto: Jens König



Neuere Beiträge