bitte auf die Bilder klicken

Aktuelles und Neues

Admin

Lesewettbewerb

Thea (Klasse 6c) hat das OGG zum Lesewettbewerb am 29. April 2024 beim Ausscheid Westthüringen in Nordhausen vertreten. Sie hatte zwar leider nicht gewonnen, aber dennoch eine gute Leistung abgeliefert. Wir sind sehr stolz auf Sie.


Admin

OGG gewinnt als unschlagbare Schulmannschaft das Landesfinale Basketball der Mädchen in einem mega spannenden Turnier

Das Landesfinale im Basketball der Mädchen in der WK4 fand letzten Dienstag in Bad Salzungen statt. Die vier besten Mannschaften der jeweiligen Schulämter trafen im Modus „Jeder gegen Jeden“ aufeinander, um den begehrten Titel zu erringen. Die Atmosphäre in der Halle gestaltete sich mit sehr viel Emotion und Anspannung, als die jungen Athletinnen ihr Können unter Beweis stellten. Packende und spannende Spiele wurden ausgetragen.
Das erste Spiel des Turniers war gleich eine packende Begegnung zwischen unserem Team des OGG und dem „Schott-Gymnasium“ aus Jena. Es sollte das vorgezogene Finale werden. Beide Mannschaften zeigten eine starke Leistung und kämpften verbissen um jeden Punkt, überzeugten mit einer hohen Trefferquote und einer intensiven Laufleistung. 10 Sekunden vor Spielende stand es 26:26. Unser Team konnte sich im letzten Angiffszug noch eine Freiwurfchance erkämpfen, welche unsere Kapitänin zum Endstand 27:26 nutzte. Parallel spielte das Team aus Worbis und die Mannschaft des Rhöngymnasiums. Hier endete das Spiel 6:2 für die Mädchen aus Worbis.
In unserem zweiten Spiel trafen wir dann auf die großen Mädchen aus Worbis. Auch hier war die Spannung zum Greifen nah, da beide Teams hochmotiviert waren und eine starke Abwehrarbeit leisteten. Auf Grund des harten Kampfes und der schlussendlich höheren Trefferquote gelang es unserem Team, sich als Sieger zu behaupten und sich weitere wichtige Punkte zu sichern.
Das dritte und letzte Spiel verlangte unseren Mädels noch einmal alles ab. Wir mussten uns noch einmal im Team finden, die Zähne zusammenbeißen und trotz zunehmender Kraftlosigkeit alles geben. Völlig erschöpft, konnten wir dann aber jubeln und uns über den noch nicht vorstellbaren Erfolg freuen.
Die Mädchenmannschaft des OGG hat eindrucksvoll ihre Teamfähigkeit unter Beweis gestellt, indem sie jedes Spiel auf dem Weg zum Landessieg gewonnen hat. Durch diesen beeindruckenden Erfolg sicherte sich das Team den Titel als beste Schulmannschaft in ganz Thüringen im Basketball der WK4.
Der Sportkoordinator des OGG drückte seine Begeisterung über den Erfolg mit den Worten „Wie genial ist das denn“ aus, was die Freude und Stolz über die Leistung der Schülerinnen deutlich unterstreicht. Der Sieg im Landesfinale ist nicht nur ein sportlicher Triumph, sondern auch ein Ausdruck des Engagements, der Teamarbeit und des Talents der Spielerinnen.
Die Mannschaft des OGG hat mit ihrem unbesiegbaren Durchmarsch nicht nur sportliche Anerkennung erlangt, sondern auch die Schule und die gesamte Region stolz gemacht.
Wir gratulieren ganz herzlich!


Admin

Gewinner des Europäischen Wettbewerbes

Gestern, am 02.05.2024, nahmen Schüler*innen der Klasse 6c an der Auszeichnungsveranstaltung in der Rotunde des Regierungsviertels teil. Der Thüringer Minister für Bildung, Jugend und Sport, Herr Holter, nahm persönlich die Preisverleihung vor. In der Kategorie „Reise durch Europa“ wurde der Beitrag von Eddie Pietschmann, Millie Brück, Raphael Kordts und Summer Schröder prämiert. In der Kategorie „Fabelhaft!“ zählt Thea Oschmann zu den Gewinnern. Einen herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Wettbewerbsteilnehmer*innen und ein Dankeschön an die Kunstlehrerin Frau Riese!


Admin

Ein neuer Trend

Aus der Seminarfacharbeit der Gruppe von Vincent Übensee, durch SchülerInnen der 7. und 8. Klassen erstellt.

Genauere Infos gibt es hier.


Admin

Letzter Schultag der Zwölfer

Viel Erfolg bei den ABI-Prüfungen!!!

Admin

Brückeneröffnung!!

Große Freude bei der Klasse 5c: Sie betreten erstmals die Brücke über den Bornklinger auf dem Schulgelände des OGG, an dem nach jahrelanger Sperrung ein neues, barrierefreies Geländer angebracht wurde.


Admin

Erster und vierter Platz im Kreisfinale Volleyball in Gebesee

Am Dienstag, den 27.2.2024 fand in unserer Mehrzweckhalle das Kreisfinale Wettkampfklasse 4 männlich und weiblich statt.
Dabei traten bei den Jungen 5 und bei den Mädchen 4 Teams aus dem Landkreis Sömmerda an.
Die Gebeseer Mädchen mussten gleich gegen das Albert Schweitzer Gymnasium in Sömmerda spielen. Frieda, Selma und Emilia lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen mit den Gegenerinnen. Die Spielwechsel gestalteten sich lang und spannend. Am Ende waren die Mädels aus Gebesee glücklich über den 31:30-Sieg. Leider reichte es gegen das Gymnasium Kölleda nicht zu einem Sieg mit einem Punkt Rückstand (33:34). Im letzten Spiel gegen die Salzmann-Schule mussten sie das Unmögliche möglich machen und mit 33 Punkten Differenz gewinnen. Gesagt getan! Mit 58:20 geschah das kleine Wunder und die Mädchen gewannen somit das Kreisfinale. Herzlichen Glückwunsch an Emilia, Selma, Frieda, Aliyah und Lena! Ihr habt das toll gemacht.
Die Jungen des OGG hatten einen schweren Start gegen Kölleda und mussten sich mit einer deutlichen Niederlage zufriedengeben (24:58). Im zweiten Spiel gegen das ASG Sömmerda gaben sie alles und eine deutliche Steigerung im Zusammenspiel war zu erkennen. Sie machten es dem Gegner deutlich schwerer als im ersten Spiel, verloren aber dennoch mit 34:41 Punkten. Das folgende Spiel verloren sie leider auch. Im letzten Spiel gegen die TGS Einstein-Schule konnten sie sich mit 50:44 durchsetzen. Wir gratulieren zum vierten von fünf Plätzen und danken euch für die Teilnahme.
Eure Sportlehrer
Radli und Müller

Admin

Nicht ganz oben, aber mit viel Volleyballspaß in der ganzen Halle

Vergangenen Dienstag fuhren wir mit 3 Mannschaften in Unstruthalle in Sömmerda zum Kreisfinale von JtfO im Volleyball. Schon bei der Ankunft war in der Halle viel Gewimmel. Insgesamt gingen hier 14 Mannschaften des Landkreises an den Start. Auf Grund dieser großen Spielanzahl musste ein entsprechender Spielmodus gewählt werden. In der WK 2 Jungen und Mädchen wurde nach Zeit gespielt. Jedes Spiel 20 min.
Unsere Mädchen der WK 2 Mädchen und auch die Jungen der WK 1 spielten dabei im Modus „ jeder gegen jeden“. Wobei die Mädchen 4 und die Jungs 2 gegnerische Mannschaften hatten. Im Gruppenmodus spielte die WK 2 Jungen, hier traten 6 Mannschaften aus dem Landkreis an. Unsere Mannschaften waren von Beginn an hochmotiviert.
WK 2 Jungen starten schon in der Vorrunde mit sehr spannenden und tollen Spielzügen. Jedes Spiel verlangte ihnen hier höchsten Einsatz und Teamgeist ab und endete immer knapp. Als Vorrundensieger gingen sie in die Endrunde und erzielten hier nach starkem Kampf und extrem anstrengenden Spielen den ausgezeichneten 4.Platz.
WK 2 Mädchen starteten etwas zögerlich und verhalten in den Wettkampf und verloren so ihr erstes Spiel gegen den späteren Sieger des Turniers. Sie steigerten sich aber von Spiel zu Spiel, fanden als Team zueinander und spielten ihre Stärken dann in langen und gezielten Ballwechseln gut aus. Somit erkämpften sie sich einen tollen 3. Platz
Die WK 1 Jungen organisierten ihr Spiel selbstständig und spielten hochmotiviert teilweise sehr guten Volleyball. In den beiden Spielen mit je 2 Sätzen war ihnen der Spaß und die Freude an diesem Wettkampf und dem Spiel anzumerken. Lange Ballwechsel, starke Aufschläge und gute Annahmen prägten die Spiele. Es war auch hier ein intensiver Schlagabtausch. Unsere Jungs erkämpften sich mit viel Einsatz den hervorragenden 2. Platz.
Insgesamt haben alle 3 Mannschaften neben dem Bewegungsspaß, volleyballtechnisch und -taktisch sehr viel dazugelernt.

WK 2 Mädchen spielten: Marta, Lillemor, Mia, Lilly, Anni, Elli, Julia, Marla, Co-Trainer Maylin
WK 2 Jungen spielten: Corvin, Marvin, Marc, luca, Jamée, Aiden, Tiberius, Franz, Anton, Glenn
WK 1 Jungen spielten: Hubertus, Maximilian, Tristan P., Ramon, Claus, Fabio, Tristan T.

Wir gratulieren allen drei Schülerteams des OGG´s ganz herzlich,
euer Sportlehrerteam!

Admin

Neues Brückengeländer

Nachdem die Fußgängerbrücke zwischen Haus 1 und Haus 2 mehrere Jahre (wie lange eigentlich?) wegen dem morschen Geländer gesperrt war, hat nun vor einigen Tagen eine Firma ein neues Geländer angebracht. Es fehlt nur noch ein Handlauf, so dass die Brücke demnächst wieder freigegeben werden kann.
Bleibt zu hoffen, dass das neue Geländer stabil genug ist, um die alte Brücke zu halten...


Admin

DKMS Registrierungsaktion am Oskar-Gründler-Gymnasium

„Stäbchen rein, Spender sein“ war das Motto vieler 12.-Klässler des Oskar-Gründler-Gymnasiums Gebesee. Am 24.01.2024 registrierten sich 27 Schülerinnen und Schüler sowie drei Lehrerinnen. Im Rahmen des Biologieunterrichts wurden die Schülerinnen und Schüler von ihren Lehrerinnen Frau Walter und Frau Schmidt über Stammzellspenden aufgeklärt.
Gut informiert entschieden sie sich zur Registrierung und leisten damit einen Beitrag, dass Blutkrebserkrankte ihr passendes „Match“ finden. Die Spenden fanden am gleichen Tag ihren Weg mit der Post nach Köln zur Spenderneugewinnung. Als kleines Dankeschön wurde jede Spende hier vor Ort mit einem Berliner Pfannkuchen versüßt.
Anne-Kathrin Munke


Admin

Tränen der Freude im „Haus zum guten Hirten“

Im Dezember besuchten wir, der Kurs Gesellschaftswissenschaften Klasse 10 des Oskar-Gründler-Gymnasiums, die Bewohner vom Pflegeheim „Haus zum guten Hirten“ in Gebesee. Dort angekommen, überreichten wir die 66 tollen Geschenke, die ihr so liebevoll eingepackt habt, an die Bewohner. Da aber Zeit für ältere Menschen oftmals noch viel wertvoller als ein Geschenk ist, sangen wir zusammen mit einigen Chormitgliedern unserer Schule und den Bewohnern gemeinsam Weihnachtslieder. Es war ein sehr berührendes Treffen, bei dem das ein oder andere Freudentränchen kullerte und im nächsten Jahr dürfen wir gerne wiederkommen.
Heidi Fliedner


Admin

Mit dem Jugendroman „Strandkorbzauber“ zum Sieg

Für die Klassenstufe 6 des Oskar-Gründler-Gymnasiums Gebesee fand am 06.12.23 der Schulausscheid des Vorlesewettbewerbs statt. Dabei traten die Klassensieger und die Zweitplatzierten der drei 6. Klassen im Wettstreit gegeneinander an, um den Schulsieger zu ermitteln. Jeder Bewerber durfte einen Fan zur persönlichen Unterstützung mitbringen. Es wurden zwei Kategorien bewertet: Als Erstes lasen die Teilnehmer eine spannende Textstelle aus einem selbstgewählten Jugendbuch vor, um die Zuhörer zum Lesen des Buches anzuregen. Nach einer kleinen Pause, in der sich alle Anwesenden mit Kuchen und Plätzchen stärken konnten, begann der zweite Teil, in dem das ausdrucksstarke und sinnentsprechende Lesen eines unbekannten Textes bewertet wurde.
Danach zog sich die Jury, welche aus Frau Würbach, Frau Hotze, Frau Conrad sowie der Schulsiegerin des vergangenen Schuljahres, Frida Dörrbeck, bestand, zur Beratung zurück. Nach wenigen Minuten wurde das Ergebnis des Lesewettstreites, das sowohl die Bewerber als auch die Zuhörer bereits mit Spannung erwartet hatten, bekanntgegeben. Den dritten Platz belegte Kiara Jolin Germer aus der Klasse 6b und den zweiten Platz Thea Sparmberg aus der 6c.
Auf den ersten Platz schaffte es Thea Oschmann, ebenfalls aus der Klasse 6c, und wurde damit zur besten Leserin der Jahrgangsstufe 6 im Schuljahr 2023/24 gekürt. Dazu gratulieren wir ihr ganz herzlich.
Sie wird unser Gymnasium in Kürze beim Kreisausscheid in Sömmerda vertreten. Wir wünschen ihr dafür viel Glück und Erfolg.
Marie Franke und Kiana Niemand, Klasse 6b